“It’s going down tonight in this town
’Cause they stare and growl
They all stare and growl
I take a scar every time I cry

‘Cause it ain’t my style, no it ain’t my style
Going down to the gravel head to the barrel
Take this life and end this struggle
Los Angeles come scam me please

Emptiness never sleeps at Clifton’s 6 a.m.
With your bag lady friend and your mind descending
Stripped of the right to be a human in control
It’s warmer in hell so down we go

They say this is the city
The city of angels
All I see is dead wings

They say this is the city
The city of angels
All I see is dead wings

It’s a ghost town rabid underworld
Dionysian night vitriolic twilight
A mirage comes up it never ends
Once you get born you’re never the same

Left behind erased from time
Ain’t no decency in being boxed up alive
Look around ain’t no R.I.P. signs here
We don’t rest in peace, we just disappear

So here we are Los Angeles
No angels singing in your valley of unease
I watch the sun roll down the pacific
Over hooker sunset strip

They say this is the city
The city of angels
All I see is dead wings

They say this is the city
The city of angels
All I see is dead wings

There’s a black moon tonight
Shining down on the western neon lights
There’s a black moon tonight
Shining down on the western neon lights

They say this is the city
The city of angels
All I see is dead wings”

- City Of Angels, Distillers

Los Angeles. L.A. Die Stadt der Engel. Juwel an der Westküste.

Vieles hat sich geändert vor zwei Jahren, als der regierende Ventrue-Prinz Archon Rayne plötzlich und unerwartet nach einem nicht näher definierten Skandal mit den Brujah zurücktrat und sein Kind Julien Luna seine Nachfolge übernahm.

Luna, bis dato nicht neu in der Politik der Kainskinder aber ohne Erfahrung als Prinz, handhabte die Dinge grundverschieden von seinem Vorgänger. Wo Archon mit eiserner Hand regierte, ließ Julien seinen Untergebenen wesentlich mehr Freiraum. Die wilden Raubtiere, welche die Kainskinder sind, reagierten auf ihre eigene Weise.

Ventrue.png
Die Ventrue lieben ihren neuen Prinzen und sind stärker denn je in der Stadt. Die weniger harte Kontrolle durch den Prinzen hat es einigen Ventrue erlaubt, ihre Geschäfte und Domänen auszubauen und neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen, die der alte Prinz und jetzt verdächtig stille Primogen Archon bis zuletzt unterdrückte. Natürlich gibt es auch ein paar Verlierer, aber die gibt es immer.

Brujah.png
Mit dem Sturz des Prinzen fühlen sich die Brujah im Aufwind und sind wesentlich aggressiver geworden. Ihr Primogen Eddie Fiori hat seine Klauen tief ins organisierte Verbrechen, die Nachtclubs und die Gewerkschaften geschlagen und benutzt den Skandal als Druckmittel, um weiter zu expandieren. Zur Zeit führen die Brujah einen verdeckten Zweifrontenkrieg gegen die verhassten Ventrue und Gangrel und es sieht so aus, als würden sie Fortschritte machen. Es ist kein Geheimnis, dass Fiori der Meinung ist, der Posten des Prinzen stünde ihm als Kompensation zu. Auch wenn der Skandal weiterhin im Dunkel bleibt. Die Brujah drohen in letzter Zeit häufig mit einem Austritt als ganzer Clan wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden und jeder fragt sich, wieviel letztendlich hinter dieser Drohung steckt.

Gangrel.jpg
Die unorganisierten Biker-Banden, aus denen L.A.s Gangrel bestehen, halten offiziell weiter zur Camarilla und vor allem zum neuen Prinzen, aber das hängt vor allem an ihrem Primogen Stevie Ray. Der ist nicht nur Primogen, sondern auch Sheriff, Bodyguard und seit langer Zeit ein persönlicher Freund Lunas. Die Jüngeren sehen das sehr oft anders und fragen, was der Prinz für sie tut, wenn die Brujah wieder einmal ungestraft in ihr Territorium eindringen. Ein eventueller Austritt könnte sich für die Camarilla als vernichtend erweisen. Bisher ist es nur ein leises Gemurmel in den unteren Reihen, aber wer weiß wieviel Schwung diese Bewegung noch aufnehmen kann?

Toreador.png
Die Toreador beherrschen von jeher die Kunstszene der Stadt und geben sich nur dann mit trivialen Kinkerlitzchen wie Politik ab, wenn sie sie direkt betrifft. Ihnen könnte es kaum noch egaler sein, wer an der Macht ist, solange sie weiter in ihrer Muse schwelgen können. Die derzeitige Primogena Alexandra Serris ist die ehemalige Gefährtin Lunas und man hört immer häufiger, dass ihre gescheiterte Beziehung ihre professionelle Beziehung beeinflusst. Dass es Juliens derzeitige Gefährtin Lilly Langtry auf den Posten der Primogena abgesehen hat, fügt nur noch mehr Spannung in ein ohnehin problematisches Umfeld.

Nosferatu.png
Die Nosferatu spielen das politische Spiel ihrerseits meisterhaft. Als wahre Söldner unterstützen sie immer wieder sowohl Ventrue als auch Brujah, je nachdem wer das bessere Angebot macht. Ihre Dienste als Spione, Hacker und Infobroker sind zurzeit hoch gefragt. Ihr Primogen Daedalus ist ein persönlicher Freund des Prinzen und hält darüber hinaus den Rang der Geißel, ist seinem Clan aber treu ergeben und lässt persönliche Befindlichkeiten in seinem Amt außen vor.

Andere Clans sind natürlich ebenfalls in der Camarilla von L.A. vertreten, allerdings nicht in so hoher Zahl, dass ihnen ein Sitz im Primogenen-Rat zustünde. Vielen ist das ein Dorn im Auge und sie versuchen in der sich verändernden Situation genug Macht zu erringen, um einen Platz am Tisch zu ergattern. Sollten einige ihr politisches und wirtschaftliches Gewicht in die Waagschale werfen, könnten sie damit Erfolg haben. Die enge Verknüpfung der herrschenden Positionen, in denen Primogene in einer unverantwortlichen Anhäufung von Macht oft auch noch andere wichtige Ämter innehaben und darüber hinaus noch auf einer engen persönlichen Ebene verknüpft sind, könnte dies jedoch sehr schwer machen. Nicht umsonst wird von den weniger gut vertretenen Clans hinter vorgehaltener Hand oft von einem „Inzest-Club“ gemurmelt.

Die wilde Meute der Anarchen lacht noch immer über den Rücktritt des verhassten Despoten Archon und feiert seine Schande. Die ständig wechselnden Barone haben normalerweise keine Probleme mit Luna, der viel zu beschäftigt ist, die Streitigkeiten der Carmarilla-Clans nicht außer Kontrolle geraten zu lassen um ihnen auf die Pelle zu rücken.

Und der Sabbat? Nach einer Reihe desaströser Auseinandersetzungen mit der Camarilla und den Anarchen ist er in L.A. kaum noch existent, aber wenn man eins über den Sabbat weiß, dann dass er immer irgendwann zurückkommt.

Dies ist die Situation im Jahre 2000. Wie es sich entwickelt, mag keiner zu sagen…

Vampire L.A.

dode Claurer