Archon Rayne

Primogen der Ventrue

Description:

Ein eleganter Mann mittleren Alters von durchschnittlicher Größe beschreibt Archon perfekt. Er ist weniger hübsch als charakteristisch, mit scharf geschnittenen Gesichtszügen, die eine gewisse Authorität ausdrücken. Früher mag er einmal körperlich imposant gewesen sein, aber die modernen Nächte haben in den modernen Nächten andere Maßstäbe gesetzt, weshalb er durch strenge, ultra-konservative Anzüge beeindruckt. Seine Augen sind jedoch sein bestechendstes Merkmal. Ihr Blick allein kann aufmüpfige, jüngere Kainskinder verstummen lassen.

Bio:

Archons persönliche Historie verliert sich im Dickicht der Geschichte. Es ist bekannt, dass es im England des 9. jahrhunderts einen englischen Adligen desselben Namens gab, andererseits könnte der Name jedoch auch ein nicht sonderlich subtiles Pseudonym sein. Archon war nie ein großer Spieler in der Alten Welt, seine Spuren sind nahezu nicht existent, kann für sich aber in Anspruch nehmen, einer der ersten Vampire in der Neuen Welt gewesen zu sein. Er war nicht direkt auf der Mayflower, gehörte aber zur zweiten Welle der Kolonisten und sammelte eine bunte Geschichte an, die den Rahmen sprengen würde. Er war Oberhaupt mehrerer Kolonien bis diese entweder aufgegeben oder in größere Städte eingegliedert wurden. Die zunehmende Erschließung des Kontinents trieb den rastlosen Ventrue immer weiter westlich, bis er schließlich kurz vor der Zeit des großen Goldrauschs an der Westküste ankam. Hier traf er auch einen beeindruckenden jungen Mann namens Julian Luna, der sein einziges Kind werden sollte das bis in die modernen Nächte überdauerte. Die beiden wurden ein eingeschworenes Team und schafften es schließlich bis zu einem unnachgiebigen Sheriff/Prinz-Gespann in Los Angeles im Jahre 1901. Jüngste Ereignisse erzwangen allerdings Archons Rücktritt und der zuvor mit eiserner Hand regierende Prinz erfüllt sein Amt still aber immer noch mit einer gewissen Autokratie, die er scheinbar nicht ablegen kann.

Archon Rayne

Vampire L.A. Basti